Mehr Umsatz mit besseren Produktbeschreibungen und Darstellungen

mehr-umsatz-mit-besseren-produktbeschreibungen

Teile diese Info mit anderen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Die Produktbeschreibung

Gute Produktbeschreibungen zu entwerfen scheint für Onlineshopbetreiber ein großes Problem darzustellen. Individuelle Produkttexte sind richtig Arbeit und wer möchte sich gerne Arbeit auf den Tisch legen? Das ist im übrigen einer der Gründe, warum Shopbetreiber gerne Produkttexte von ihren Händlern 1:1 importieren. Frei nach dem Motto: Warum soll ich mir die Arbeit machen, wenn mein Händler bereits fertige Texte hat die ich nutzen kann?

Erstelle individuelle Produktbeschreibungen und importiere keine Standardtexte von deinem Händler!

Heiko Mauel | umsatz.consulting

Warum sind fertige importierte Produkttexte ein Problem?

Du bist mir sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht der einzige Shopbetreiber der seine Produkttexte 1:1 von seinem Händler übernimmt. Ganz ehrlich, nicht nur Google mag es nicht das die Produkttexte hundertfach komplett identisch im Web auftauchen, sondern es ist für deine Zielgruppe auch nicht optimal angepasst. 

Die Folgen können unter vermehrt frustrierte User sein, die dann für eine hohe Absprungrate sorgen. Frustrierte User kehren zu 99% nicht mehr in deinen Onlineshop zurück! Du solltest alles unternehmen, keine frustrierten User zu hinterlassen! 

Auch der Google Algorithmus mag hohe Absprungraten und ein schlechtes Usererlebnis nicht. Deine AD und SEO Performance leidet darunter.

Es ist an der Zeit, individuelle Produktbeschreibungen für deine Produkte zu erstellen. Worauf es dabei ankommt, erfährst du in diesem Blogartikel…

Auf was sollte man bei Produktbeschreibungen achten?

  • Positioniere direkt sichtbar die Vorteile anhand Listenpunkten.
  • Zeige die Vorteile für deine Kunden deutlicher anstelle der Features des Produktes.
  • Verwende mind. 4 hochauflösende Bilder aus verschiedenen Ansichten (achte auf Ladezeiten!).
  • Beantworte in den ersten Zeilen die schmerzpunkte und/oder die Bedürfnisse deiner Kunden.
  • Beantworte in den ersten Zeilen die Schmerzpunkte und/oder die Bedürfnisse deiner Kunden.
  • Verkürze deine Texte weiter solange die Verständlichkeit erhalten bleibt.
  • Zeige deine USP deutlich und sorge dafür, das diese sich von deinen Mitbewerbern positiv unterscheiden.
  • Verwende kurze Absätze mit intelligenten Formatierungen an den richtigen Stellen (Bold)
  • Verwende Icons und Symbole um wichtige Vorteile aufzuzeigen.

Vorteile direkt sichtbar mit Listenpunkten

Immer wieder fällt mir auf, das im direkt sichtbaren Bereich der Produktdetailseite Dinge stehen wie, die Artikelnummer, auf Lager (wen interessiert das eigentlich?) oder andere, teils kryptische Infos. Das interessiert in der Regel deinen Kunden nicht. Dein Kunde möchte ohne Aufwand und innerhalb kürzester Zeit seine Vorteile sehen! 

Beantworte die Frage: „Was habe ich davon, wenn ich den Artikel hier einkaufe?“ Zeige deinem Kunden sofort, welche Vorteile er hat und warum er hier genau richtig ist.

Im unteren Beispiel (amazon.de) sieht man sehr schön die Listenpunkte direkt unter dem Preis. Der Besucher kann sich so schnell einen Überblick verschaffen, ohne lange Texte lesen zu müssen. Nicht so optimal sind hingegen die Textinhalte. Hier wird mehr von Features geschrieben, als von Vorteilen für den Kunden. 

Quelle: Amazon.de

Hochauflösende Artikelbilder mit Detailansichten

Nicht nur Produktbeschreibungen werden gerne 1:1 vom eigenen Händler importiert, auch das Bildmaterial wird gerne verwendet. Auch hier bist du wahrscheinlich nicht der Einzige der diese Bilder im Gebrauch hat. Wie langweilig muss es für deine Besucher sein, wenn Sie die immer gleichen Bilder sehen? Oft sind diese auch von mieser Qualität und zeigen womöglich nicht einmal den richtigen Artikel. Und positiv absetzen von deinen Mitbewerbern kannst du dich so auch nicht.

Verwende stattdessen hochauflösende, falls möglich eigene Bilder die komprimiert wurden. Kunden kaufen lieber, wenn die Produkte toll präsentiert sind.

Es empfiehlt sich ebenfalls, gleiche Bildmaße zu verwenden. Ob Hoch- oder Querformat ist jeweils zu entscheiden. Die Mischung beider Formate führt oft zu einer nicht homogenen Darstellung.

  • Details zeigen
  • Produkt in Benutzung oder in "natürlicher " Umgebung zeigen. Esstisch nicht nur isoliert, sondern stehend in einem eingerichteten Esszimmer
  • Verschiedene Blickwinkel zeigen
  • Je nach Produkt ist ein Größenvergleich zur Abschätzung der Größe sinnvoll

Hochauflösende und scharfe Detailbilder und je nach Produkt freigestellte Bilder, sorgen bei deinem Besucher für ein positives Produkterlebnis.

produktbild-hochaufloesend
Quelle: beyerdynamic.de
Quelle: massivholz-moebel.com

Spreche klar die Schmerzpunkte und/oder die Bedürfnisse an

Die ersten Zeilen deiner Produktbeschreibung sollten die Schmerzpunkte und/oder die Bedürfnisse deiner Kunden ansprechen. Spreche weniger über das Produkt an sich, sondern besser darüber, was sich für den Kunden ändert, wenn er dieses Produkt bei dir einkauft. Halte dich kurz und präzise.

Verkürze deine Produktbeschreibungen

Lange Sätze mit vielen Fachwörtern langweilen deine Besucher. Verkürze daher deine Produkttexte so lange, bis du nicht mehr weiter kürzen kannst, ohne den Sinn und die Botschaft zu zerstören. 

Für Produkttexte wende die K.I.S.S Regel an. Keep It Short And Simple“

Heiko Mauel | umsatz.consulting

Verwende Icons und Symbole um wichtige Vorteile aufzuzeigen

Icons und Symbole unterstreichen optisch die Vorteile des Kunden, wenn er in deinem Onlineshop auf Einkaufstour ist.

icons-produktbeschreibungen
Quelle: massivholz-moebel.com

Schlusswort

Scheue den Aufwand individuelle zielgruppengerechte Produktbeschreibungen und Darstellungen zu erstellen nicht. Sicher ist es aufwendig, aber starte einfach mit den meist verkauften Produkten und arbeite dich immer weiter vor. Eventuell kannst du in dem Zuge auch dein Sortiment reduzieren und noch „nischiger“ auf deine Zielgruppe abstimmen. Viel Erfolg…

Fordere deine kostenlose Analyse an

Zünde jetzt deine Umsatzrakete

(100% kostenlos – 100% Mehrwert – 0% Risiko)